CECAD

Gute Neuigkeiten für die Alternsforschung: CECAD bleibt exzellent

27.09.2018

[Translate to German:]

[Translate to German:]

Am 27.09.2018 verkündet die Exzellenzkommission des Bundes und der Länder die Liste der Forschungsinstitute, die im Rahmen der Exzellenzstrategie von 2019-2025 gefördert werden. CECAD ist unter den erfolgreichen Antragstellern und bleibt damit Exzellenzcluster.

Der demographische Wandel und die alternde Bevölkerung stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Das Exzellenzcluster CECAD für Alternsforschung untersucht die biologischen und medizinischen Grundlagen des Alterungsprozesses, um neue Strategien und Therapien im Kampf gegen altersassoziierte Erkrankungen zu finden. Zukünftig soll in der Forschung die Interaktion zwischen Organen eine größere Rolle spielen: Wie kommunizieren Leber und Gehirn oder Herz und Muskeln miteinander? „Wir sind sehr glücklich, dass wir durch den erfolgreichen Antrag den nächsten Schritt machen können. Von der Grundlagenforschung in Richtung der klinischen Anwendung,“ so Prof. Thorsten Hoppe, stellvertretender Sprecher des Exzellenzclusters.

Das Exzellenzcluster für Alternsforschung ist ein Verbundprojekt der Universität zu Köln, der Uniklinik Köln, den beiden Max-Planck-Instituten für Stoffwechselforschung und für Biologie des Alterns sowie dem Deutschen Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE). Die Universität zu Köln ist Sprecheruniversität des Clusters. Das CECAD Exzellenzcluster wurde von 2007-2017 innerhalb der Exzellenzinitiative gefördert.